Flauschis verdrehte Welt

29. Oktober 2008

„ihr seid alles WoW Opfer“

Filed under: RL, WotLK, WoW — Schlagwörter: , , , , , — Meow @ 13:27

Wer kennt sie nicht, solche und ähnliche Aussagen?
Auch sehr schön finde ich die Beiden folgenden:

Wird man nach so langer Zeit WoW-Sucht nicht Fett und Faul?
Einfach nur krank, sowas ist abnormal, sucht euch ne Freundin oder so, aber nicht in WoW.

Woher diese alle stammen? Aus Foren. Aber hei, auch im RL hat sich doch so mancher von uns schon solche Sprüche anhören müssen.

Was ich mich immer wieder frage ist auch, wie die Leute darauf kommen, dass man mit WoW vereinsamt. Zum einen hat man ja seine Freunde, und weiter hat man Ingame wohl mehr Kontakte als jeder Nicht-Zocker.
Aber hei, die kennt man ja nur übers Internet… achne halt, moment… oft trifft man sich ja im RL. Ob nun bei Gildentreffen oder halt einfach so. Man lernt Leute mit gleichen Interessen kennen und es können sich richtige Freundschaften entwickeln.
Ja sogar Beziehungen, Ehen und ganze Familien sind bereits entstanden nur weil man sich über WoW Kennengelernt hat.

Aber hei, wir sind ja alles Opfer ohne RL!

Ob es nun mehr bringt sich vor den TV zu hauen und Filme zu gucken ist fraglich. Ob es mehr bringt sich die Birne zuzudröhnen mit Alk und/oder Drogen ist noch fraglicher…
Ach, Hobbys meinen sie vielleicht? Moment, ist WoW nicht einfach auch ein Hobby und hat man, wie bei allen anderen Hobbys, nebendran auch noch Zeit für Freunde, Familie, Sport etc.? Nene, wird von der Gesellschaft ja nicht als Hobby akzeptiert, weil es ja mit dem PC zu tun hat… *am Kopf kratz*

Irgendwie haben viele da draussen vom WoW-Zocker direkt das Bild eines nerdigen, bleichen Brillenträgers im Kopf welcher nur um aufs Klo zu gehen aus dem Zimmer kommt und keine sozialen Kontakte hat ausser übers Internet.

Aber es geht ja sowieso am Einfachsten einfach alle in einen vorgefertigten, mit vorurteilen gefüllten Topf zu schmeissen, deshalb: Wir sind alle WoW Opfer!

Übrigens:

Blizzard Entertainment, Inc. announced today that the subscribership for World of Warcraft®, its award-winning massively multiplayer online role-playing game (MMORPG), now exceeds 11 million players worldwide. This milestone was reached as the beta test for Wrath of the Lich King®, World of Warcraft’s second expansion, nears completion. Wrath of the Lich King will launch in several regions around the world starting on November 13.

11 Millionen Leute weltweit meinen: Wir sind keine Opfer sondern haben ein ganz normales Hobby wie alle anderen auch.
Und es werden sicherlich mit WotLK noch mehr dazukommen die das auch so sehen!

LG
Flauschi

9 Kommentare »

  1. Das ist einfach ein Spiegelbild der gesellschaftlichen Akzeptanz. Fernsehen ist akzeptiert, Computerspiele sind es nicht.

    Kommentar von nomadenseele — 29. Oktober 2008 @ 13:58

  2. Tja, ist leider so, merke ich bereits seit ich 1999 mit Online-Zocken angefangen habe. Damals war es aber noch weitaus schlimmer.

    Kommentar von Flauschibüsi — 29. Oktober 2008 @ 14:31

  3. Ich hatte das Glück, dass ich sehr viel Adventures gespielt habe, als meine Eltern das Genere kennenlernten, fanden sie Computerspiele daher gar nicht so schlimm😉 . Ich habe mit meinem Vater *The Dig* gespielt und da meinte er nur: Naja, kannst ja nicht immer nur lesen😛.

    Bei WoW ist es eine andere Sache, da ist meine Mutter auch so gar nicht für. Wieviele Zeitungsartikel ich schon über Online-Sucht zugeschickt bekam, weiß ich nicht. Aber ich hatte eine gute und zutreffende Ausrede: In der Stadt kann man nicht viel tun. Wenn ich jetzt wieder ländlicher ziehe und wieder mit Reiten und Fechten anfange, muß ich mir was anderes einfallen lassen °.^ .

    Kommentar von nomadenseele — 29. Oktober 2008 @ 16:06

  4. In der Stadt kann man nicht viel tun ?? In welcher Stadt lebst du denn😉 Das Argument zieht ja an sich eher auf dem Land

    Kommentar von chrizmo — 30. Oktober 2008 @ 10:42

  5. In zehn Jahren sieht das alles anders aus, wenn die nicht-Compi Generation langsam wegfällt und alle die erwachsen sin dund Kinder haben, die mit dem ollen Ding aufgewachsen sind.
    Ich für meinen Teil bin meinem Onkel dankbar, daß er mir vor 25 Jahren etwa meinen ersten C64 aufdrängte und ich damit in Berührung kam. Ein paar sind immer suchtgefährdet, aber das gilt für alles und jeden und bei der schieren Masse nicht bekloppter Spieler kann ich das nur als Albernheit abtun. Es ist eben nur „neu“, das mal ein Kind irgendwie stirbt, weil die Eltern gezockt haben. Anderswo verrecken die Kinder zu tausenden, weil die Eltern voll mit Drogen um die Ecke im Zimmer liegen, davon berichtet nur keiner mehr, weil es Alltag ist.
    Damit will ich nun nicht sagen, daß es schön ist, das eine weitere Möglichkeit eben dafür entstanden ist, aber ich behaupte, daß diese Zahl dadurch eher sinkt, weil das wohl deutlich weniger trifft, als die andere Variante.
    Der übliche Medienwahn, meine Oma glaubt ja auch alles ist irre, weil mal ein Flugzeug abstürzt. Das aber zich tausende jeden Tag ankommen interessiert eigentlich keinen.

    Ich schweife ab …

    Netten Gruß,

    -Shyran

    Kommentar von Shyran — 30. Oktober 2008 @ 11:23

  6. In der Stadt kann man nicht viel tun ?? In welcher Stadt lebst du denn😉 Das Argument zieht ja an sich eher auf dem Land.

    Auch wenn es Off-topic ist: Mir käme von meinen Freizeit-Interessen das entlegenste Odenwald-Dorf noch mehr entgegen als New York🙂 . Ausgehen war noch nie mein Ding, also was soll ich in einer Stadt?

    Kommentar von nomadenseele — 1. November 2008 @ 05:51

  7. Also ich muss da Noma auch zustimmen ^^
    Bin absolut kein Stadtmensch, bin aufm Land aufgewachsen und fühle mich hier viel wohler.
    Um wegzugehen brauch ich keine Disco mit 289473 Leuten und Musik die mir net passt ^^

    Kommentar von Flauschibüsi — 1. November 2008 @ 20:28

  8. bist trotzdem ein opfer.. xD ..

    versuchs mal mit weinen.. das erleichtert😉

    und ja ich bin ein 12-jähriges dummes kiddie..😉

    Kommentar von WWWOOOOOOOWWWWW!!!!!!1111einseins — 1. November 2009 @ 02:42

  9. Na, Einsicht ist der erste Weg zur Besserung.
    Viel spass beim Versuch dein geistiges Niveau anzuheben.

    Und danke für den Vorschlag, jedoch hast du wohl den Sinn des Textes nicht ganz verstanden.

    Kommentar von Flauschibüsi — 3. November 2009 @ 12:45


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: